bgheader.jpg
Diagnose: Die Einnahmen über das Rezept reichen zur Existenzsicherung Ihrer Apotheke nicht mehr aus. Therapie: Werden Sie zum aktiven "Gesundheitsunternehmer". Wie Sie konkret "gesunden" können, erfahren Sie in Ihrer "Apotheke der Zukunft".
{"usewtfconfig":"menu-config1", "addto": {"callback":"wtf_menu_init", "arg":{"menuname":"apomenu"}}}

Der Apotheker: Berater und Gesundheitsdienstleister

Der ursprünglichen Berufung treu bleiben

Der dauerhaft erfolgreiche Apotheker muss seiner Berufung treu bleiben – und sich zum Gesundheitsunternehmer mit möglichst konkreten Beratungs- und Dienstleistungsangeboten entwickeln. Viele Menschen fragen sich schon heute, was sie tun können, um gesund zu bleiben.

Der Gesundheitsmarkt ist stark in Bewegung – dieses wird sich auch in absehbarer Zeit kaum ändern. Nur der Apotheker, der als „aktiver Gesundheitsunternehmer“ konsequent seinen individuellen Weg geht, wird langfristig erfolgreich sein …


Früherkennung von Gesundheitsrisiken

Um der fast schon typischen Herbstgrippe zu entgehen, um sich nicht anzustecken, wenn der Magen- und Darm-Virus in Kindergarten, Schule oder Betrieb unterwegs ist. Medizintechnische Verfahren sind heute in der Lage, für jeden Menschen individuell bestimmte Risikobereiche zu erkennen – und mit Hilfe eines gut geschulten, kompetenten Apothekers die optimale Behandlung mit Medikamenten und „guten, alten“ Hausmitteln zu empfehlen.

„Wer gesund werden will, geht zum Arzt – wer gesund bleiben will, zum Apotheker.“

Michael Lück, Gründer und Inhaber des Beratungshauses 'Apotheke der Zukunft'


Ein Apotheker ist auch Einzelhändler

Außerdem muss der Apotheker die Gesetze des Einzelhandels kennen- und einschätzen lernen – um geschickt mit den Schwächen der alten und neuen Wettbewerber umgehen zu können. Der Apotheker der Zukunft benötigt eine Schaufenstergestaltung, die Interesse weckt und zum Betreten des Geschäfts einlädt. Die Apotheke der Zukunft präsentiert ihre Produkte nach den Gesetzen des Einzelhandels, d.h. Sortiment und Regalbild, Fernwirkung und Nahwirkung, Regalhöhe und Anordnung, Wegeführung und Impulsartikel sind nicht zufällig, sondern ganz gezielt auf den optimalen Abverkauf ausgerichtet.

Denn was Ihr Kunde hier nicht kauft, obwohl er es benötigt, das kauft er im Drogeriemarkt oder beim Lebensmitteldiscounter – das wäre doch schade, oder?

Gern entwickeln wir auch für Ihre Apotheke ein schlüssiges Strategie- und Marketingkonzept!

Rufen Sie uns an!

Unter 0163 / 8811800, der Hotline für zukunftsorientierte Apotheker.